Zilizische Zeitlose

Neue Blüten – Zilizische Zeitlose

Das Ende der Gartensaison nähert sich, aber ein paar Pflanzen haben zum Glück einen späten Blühtermin und bringen noch ein paar neue Farbtupfer in den Garten.

Zilizische Zeitlose

Wissenschaftlicher Name:  Colchicum cilicicum

Familie: Zeitlosengewächse Colchicaceae

Beschreibung

Die Zilizische Zeitlose ist eine ausdauernde Pflanze, welche Wuchshöhen von 10 bis 25cm erreicht.

Im Frühjahr erscheinen zuerst die aufrecht stehenden kräftig grünen Blätter, welche sich über das Jahr wieder zurückziehen.

Die Knollenpflanze trägt krokusähnliche Blüten. Der Name der heimischen Verwandten Herbstzeitlose Colchicum autumnale weist auf den späten Blühtermin der Pflanzen hin. Die Blütezeit ist von August bis Oktober. Die blassvioletten Blütenblätter tragen ein schwaches Schachbrettmuster, aber bei weitem nicht so stark wie bei der Schachblume Fritillaria meleagris.

„Unsere“ Herbstzeitlose ist eine stark giftige Pflanze. Eine Verwechslungsgefahr könnte im Frühjahr nach dem Blattaustrieb mit dem essbaren Bärlauch bestehen. Genaue Angaben konnte ich nicht finden, vermute aber, dass alle Zeitlosen-Arten das Gift Colchicin enthalten.

Verbreitung

Die Zeitlosen sind eine Gattung mit etwa 100 Pflanzenarten, welche in weiten Teilen Europas und Asiens verbreitet sind. Ihr Verbreitungsschwerpunkt erstreckt sich von Griechenland und insbesondere der Türkei bis nach Syrien und dem Iran.

Die Zilizische Zeitlose hat ihre Vorkommen in der Südtürkei und angrenzenden Gebieten. Die Pflanzen sind nach Zilizien oder auch Kilikien, einer antiken Landschaft in Kleinasien, benannt.

In Deutschland ist nur die Herbstzeitlose heimisch. Die Zilizische Zeitlose findet als Gartenpflanze Verwendung.

Neue Blüten – Zilizische Zeitlose