NSG Am Galgenteich Altenberg

NSG Am Galgenteich Altenberg

Heute war der größte Orchideenbestand Sachsens das Wanderziel. Er ist in Altenberg in der Nähe der Galgenteiche zu finden. Parken kann man am Sportplatz an der Rehefelder Straße oder beim Campingplatz erreichbar von der B170 aus.

Galgenteiche

Die zwei Galgenteiche wurden im 16. Jahrhundert als Wasserspeicher für den Altenberger Zinnbergbau angelegt. Der Kleine Galgenteich ist heute ein Naturbad. Der Große Galgenteich dient zusammen mit dem unterhalb gelegenen Speicher Altenberg der Trinkwasserversorgung. Der Speicher Altenberg ist deutlich jünger und wurde erst ab 1988 erbaut und hatte den Probestau 1992.

Orchideen lösen Biathlon ab

Hier, neben Speicher und Galgenteichen, befand sich ab den 1960er Jahren eine Biathlonanlage. In den Achtzigern erfüllte die Anlage nicht mehr die geforderten Ansprüche und wurde zurückgebaut. Die heutige Skisportanlage befindet sich im Wald zwischen Kahleberg und Lugstein.

Ein paar Jahre später fand man Anfang der 90er Jahre auf der zurückgebliebenen Brachfläche die ersten Orchideen und schon 1997 wurde eine Fläche von 13,7 Hektar als Naturschutzgebiet gesichert. Unter Schutz steht ein Mosaik von Bergwiesen, Borstgrasrasen und Feucht- und Nasswiesen, welches auf den nährstoffarmen Böden entstanden ist. Im Gelände wurden auch einige kleine Tümpel angelegt, welche Amphibien als Laichgewässer dienen.

Bergwiese mit Breitblättrigem Knabenkraut
Bergwiese mit Breitblättrigem Knabenkraut

Der „Star“ unter den Pflanzen ist das Breitblättriges Knabenkraut Dactylorhiza majalis, welches manche Stelle in kräftiges Lila färbt. Laut Internet und Literatur tummeln sich hier bis zu 50000 (!) Orchideen. Eine wahre Pracht!

Weitere botanische Besonderheiten

Doch ebenso beeindruckend sind die hier zu sehenden riesigen Bestände des Wald-Läusekrauts Pedicularis sylvatica und des Fettkrautes Pinguicula vulgaris. Beindruckend ist auch die Tatsache, dass innerhalb weniger Jahre auf einer menschengemachten öden Brachfläche solch eine Pflanzenpracht entstehen konnte.

Ferner gibt es im Gebiet:

Wanderungen im NSG

Durch das NSG gibt es einen kleinen Rundwanderweg, so dass man das Gebiet erkunden kann ohne etwas kaputt zu latschen. Einige Standorte sind frisch entbuscht worden, mal sehen wie die Pflanzen die neuen lichten Flächen annehmen werden.

Karte

 

GPS-Daten

GPS-Daten Wanderung downloaden

NSG Am Galgenteich Altenberg
Markiert in: