Bach-Nelkenwurz

Wissenschaftlicher Name: Geum rivale

Familie: Rosengewächse Rosaceae

Die Bach-Nelkenwurz ist eine mehrjährige krautige Pflanze, welche Wuchshöhen von 20 bis 60cm erreicht.

Die glockenförmigen nickenden Blüten erscheinen von April bis Juli. Die äußeren Kelchblätter sind rotbraun gefärbt, die Kronblätter haben eine rosa bis gelbliche Färbung.

Die Früchte tragen die verlängerten Griffel und können dadurch einfacher durch Tiere verbreitet werden, da sie wie Kletten im Fell hängenbleiben können (siehe auch Früchte der Gewöhnlichen Kuhschelle). Im Gegensatz zur nickenden Blüte stehen die Sammelfrüchte aufrecht.

Die Bach-Nelkenwurz benötigt nasse und nährstoffreiche Böden und ist auf Feuchtwiesen, in Gräben, Auwäldern und in Staudenfluren an Bachufern zu Hause. In Europa ist sie bis auf den Mittelmeerraum verbreitet. Weitere Vorkommen gibt es in Nordamerika (zirkumpolare Verbreitung).

Im Garten kann sie in den Uferzonen eines Gartenteichs oder in halbschattigen Bereichen mit frischem Boden Verwendung finden.

Die Bach-Nelkenwurz wurde 2007 zur Blume des Jahres ernannt, um auf die Gefährdung ihres Lebensraumes , bspw. den Verlust von Feuchtwiesen durch Entwässerung, aufmerksam zu machen.

zurück zur Übersichtsseite Blütenpflanzen