Roter Zahntrost

auch Herbst-Zahntrost oder Roter Augentrost

Wissenschaftlicher Name: Odontites vulgaris

Familie: Sommerwurzgewächse Orobanchaceae

Der Rote Zahntrost ist eine einjährige krautige Pflanze mit Wuchshöhen von 10 bis 40cm.

Die rosafarbenen Blüten sind in einseitswendigen Trauben angeordnet und etwa 1cm lang. Die Blütezeit ist von Juli bis Oktober.

Die Pflanze ist in Europa weit verbreitet, aber nur zerstreut vorkommend. Man findet sie in Trockenrasen, an Waldwegen oder auf extensiv genutzten Weiden.

Die Zahntroste leben wie der Augentrost als Halbschmarotzer, welche die Wurzeln ihrer Wirtspflanzen anzapfen und sich so zusätzlich Wasser und Nährstoffe beschaffen. Allerdings betreiben sie weiterhin selbst Photosynthese, daher der Begriff Halbschmarotzer.

Der Rote Zahntrost wurde früher bei Zahnschmerzen verwendet (Name!).

Die Pflanze war ursprünglich den Braunwurzgewächsen Scrophulariaceae zugeordnet. In der Literatur ist sie auch als Odontites ruber oder Euphrasia odontites zu finden.

Die Gattung der Zahntroste Odontites umfasst reichlich zwei Dutzend meist einjährige Arten, welche ihren Verbreitungsschwerpunkt im Mittelmeerraum haben. In Deutschland sind neben dem Roten Zahntrost noch der

  • Salz-Zahntrost Odontites litoralis und der
  • Gelbe Zahntrost Odontites luteus heimisch.

zurück zur Übersichtsseite Blütenpflanzen