Stängelumfassender Knotenfuß

Wissenschaftlicher Name: Streptopus amplexifolius

Familie: Liliengewächse Liliaceae

Beschreibung

Der Stängelumfassende Knotenfuß ist eine sommergrüne, ausdauernde krautige Pflanze, welche 30 bis 90cm hoch wächst.

Die glockenförmigen weißlichen Blüten erscheinen von Juni bis Juli.

Die Früchte sind leuchtend rot.

Die Blätter umfassen den Stängel = stängelumfassend. Die Stängel wachsen oft leicht zick-zackförmig.

Verbreitung

Der Stängelumfassende Knotenfuß ist eine kälteliebende Pflanze.

Sie wächst in Bergfichtenwäldern und Hochstaudenfluren.

Die deutschen Vorkommen der Pflanze liegen vor allem in den Alpen, dem Bayrischen Wald und Sachsen.

Standorte

In Sachsen ist der Stängelumfassenden Knotenfuß eine botanische Rarität und gilt als Eiszeitrelikt.

Es gibt Vorkommen in der Nähe des Fichtelberges im Zechengrund auf ca. 1000 Metern Höhe und weitere Vorkommen im Elbsandsteingebirge. Klar, am Fichtelberg ist das Klima rau, aber in der Sächsischen Schweiz wächst die seltene Pflanze in Höhenlagen von 200 bis 400 Metern! Das ist möglich da die Vorkommen auf die tiefen schattigen Schluchten mit ihrem feucht-kühlen Klima beschränkt sind (Klimainversion). Hier wächst er bevorzugt auf schattigen sickernassen Felsvorsprüngen der Sandsteinwände und seltener direkt auf dem Waldboden.

Historische Vorkommen im Zittauer Gebirge sind leider schon seit Jahrzehnten erloschen.

zurück zur Übersichtsseite Blütenpflanzen