Strand-Grasnelke

oder Gewöhnliche Grasnelke

Wissenschaftlicher Name: Armeria maritima

Familie: Bleiwurzgewächse Plumbaginaceae

Beschreibung

Die Strand-Grasnelke ist eine ausdauernde mehrjährige Pflanze mit Wuchshöhen von 10 bis 40cm.

Entgegen ihres Namens ist sie kein Nelke, sondern ein Vertreter der Familie der Bleiwurzgewächse. Die Gattung der Grasnelken innerhalb dieser Familie umfasst etwa 50 Arten.

Die schmalen, nur 1 bis 3mm breiten, wintergrünen Blätter sehen grasartig aus und bilden horstartige Polster. Die halbkugeligen Blütenköpfchen sitzen auf bis zu 30cm langen kahlen Stängeln. Die Blüten sind rosa bis rosarot gefärbt.

Die Blütezeit ist von Mai bis September.

 

Verbreitung/ Standort

Die Strand-Grasnelke wächst auf sandigen oder steinigen Böden auf Dünen, in Strand- und Salzwiesen oder Trockenrasen. Sie ist in mehreren Unterarten weltweit verbreitet.

In erster Linie gedeiht die Pflanze zwar an den Küsten, sie ist aber auch in Sandgebieten im Binnenland zu finden. So wurden einige der obigen Fotos nicht am Strand aufgenommen, sondern weit im Landesinnern u.a. im Harzvorland oder auf alten Abraumhalden des ehemaligen Freiberger Silberbergbaus. Die salzverträgliche Pflanze hat Sippen gebildet, welche schwermetallhaltige Böden besiedeln können. Dazu sind nur wenige speziell angepasste Pflanzenarten in der Lage. Aufgrund der Salzverträglichkeit findet man sie ebenfalls an Straßenrändern. So gesehen ist die Pflanze ein Kulturfolger, welche von Menschen geschaffene Ersatzbiotope besiedelt.

Die Pflanze steht in Deutschland unter Naturschutz und ist nach Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt.

Die Strand-Grasnelke wird gern als Zierpflanze in Gärten verwendet, es sind auch Sorten mit weißen (‚Alba‘) oder roten Blütenköpfen in Kultur. Sie ist geeignet für trockene durchlässige Böden und benötigt einen sonnigen Standort.

zurück zur Übersichtsseite Blütenpflanzen