Sumpfenzian

auch Blauer Tarant oder Moorenzian

Wissenschaftlicher Name: Swertia perennis

Familie: Enziangewächse Gentianaceae

Beschreibung

Der Sumpfenzian oder Blaue Tarant ist eine ausdauernde krautige Pflanze mit Wuchshöhen von 15 bis 60cm.

Die Blütezeit ist von Juli bis September. Die Blüten sind rispenartig angeordnet, blau bis blassviolett gefärbt und tragen ein Muster aus Punkten und Streifen.

Die grundständigen Blätter sind eiförmig, während die oberen Blätter lanzettlich geformt sind.

Der Sumpfenzian gehört zwar zur Familie der Enziangewächse, ist aber kein Enzian im engeren Sinne (Gattung Gentiana), sondern gehört der Gattung Swertia an.

Verbreitung

Der Sumpfenzian kommt in Europa, Nordamerika und Ostasien vor. In Europa ist er nur zerstreut zu finden und wächst überwiegend im Gebirge.

In Deutschland ist er in erster Linie in den Alpen heimisch.

Die Fotos wurden aber im Fichtelberggebiet im Erzgebirge aufgenommen. Hier gibt es ein isoliertes Vorkommen, welches als Eiszeitrelikt erhalten geblieben ist und sich von Sachsen bis auf die tschechische Seite in die weitere Umgebung des Keilbergs erstreckt.

Weitere solcher isolierter Vorkommen gibt es im Bayrischen Wald, im Schwarzwald und – im Flachland – in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. [1]

Die Pflanze wächst in Quellmooren und auf Feuchtwiesen.

Der Sumpfenzian ist durch seine isolierte Verbreitung und den Verlust seiner Lebensräume gefährdet (Eutrophierung, Trockenlegung). Die Pflanze ist nach Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützt.

zurück zur Übersichtsseite Blütenpflanzen

[1] Verbreitungskarte http://www.floraweb.de/webkarten/karte.html?taxnr=5815