Wald-Läusekraut

Wissenschaftlicher Name: Pedicularis sylvatica

Familie: Sommerwurzgewächse Orobanchaceae

Die rosa Blüten des Wald-Läusekrautes zeigen sich von Juni bis Juli. Die Pflanze ist in Borstgrasrasen und mageren feuchten Wiesen zu Hause.

Läusekräuter – weltweit gibt es etwa 600 Arten – sind Halbschmarotzer, welche die Wurzeln ihrer Wirtspflanzen anzapfen und sich so zusätzlich Wasser und Nährstoffe beschaffen. Allerdings betreiben sie weiterhin selbst Photosynthese und stellen ihre benötigten Nährstoffe auch selbständig her, daher der Begriff Halbschmarotzer.

Die Pflanze wurde früher gegen Läuse verwendet.

zurück zur Übersichtsseite Blütenpflanzen