Gewöhnlicher Rippenfarn

Wissenschaftlicher Name: Blechnum spicant

Familie: Rippenfarngewächse Blechnaceae

Die Familie der Rippenfarngewächse besteht aus 9 Gattungen mit 200 Arten. Aus der Gattung Blechnum ist der Rippenfarn der einzige Vertreter in Mitteleuropa.

Das Besondere am Rippenfarn sind die zwei verschiedenen Wedelformen. Die sporenlosen (sterilen) Wedel haben etwas breitere Rippen, sind dunkelgrün, oberseits glänzend und überwintern. Im Winter liegen die Wedel oft als Rosette auf dem Boden auf. Im darauffolgenden Frühjahr wachsen dann frische Wedel nach.

Die sporentragenden (fertilen) Wedel haben deutlich schmalere Rippen und stehen meist aufrecht aus der Farnrosette heraus. Im Winter sterben diese Wedel ab.

Die Pflanze wächst etwa 10 bis 50 cm hoch. Die Sporenreife ist von Juli bis September.

Der Farn bevorzugt frische saure Böden, hohe Luftfeuchte und ist vorwiegend in Nadelwäldern meist in höheren Lagen anzutreffen. Er bevorzugt schattige Standorte.

Der Rippenfarn wird auch als unkomplizierte und pflegeleichte Gartenpflanze verwendet.

Scan eines Farnwedels

Ein Verwandter aus der Gattung Blechnum, welcher ebenfalls für gärtnerische Zwecke verwendet wird, ist der Seefeder-Rippenfarn Blechnum penna-marina, welcher auf der Südhalbkugel heimisch ist (Australien, Neuseeland, Südamerika). Er breitet sich kriechend aus und ist winterhart.

zurück zur Übersichtsseite Farne