Straußenfarn

Wissenschaftlicher Name: Matteuccia struthiopteris

Familie: Onocleaceae

Die Familie Onocleaceae (leider ohne deutschen Namen) besteht nur aus 4 Gattungen  mit etwa 8 Arten. In der Gattung Matteuccia gibt es 2 Arten, davon ist nur der Straußenfarn in Europa heimisch. [1]

Bei diesem Farn gibt es eine Unterscheidung zwischen sterilen und fertilen Blättern. Siehe auch Rippenfarn Blechnum spicant. Die hellgrünen sterilen Blätter stehen aufrecht und trichterförmig. Die Wuchshöhe beträgt von 30 cm bis über einen Meter.

Die fertilen straußenfederähnlichen Wedel sind zuerst grün, zuletzt dunkelbraun gefärbt und bleiben im Winter stehen. Die Sporen entwickeln sich zwischen Juli bis August und werden mit Hilfe des Windes verbreitet oder an Ufern auch durch die Wasserströmung verschleppt. Der Farn verbreitet sich aber auch vegetativ über Ausläufer seines Rhizoms und wächst in größeren Gruppen.

Der Straußenfarn wächst in Auenwäldern und -gebüschen an Flüssen und Bächen.

Gelegentliche Nutzung als Gartenpflanze.

zurück zur Übersichtsseite Farne

 

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Onocleaceae